Kontakt| Neues| Sitemap| Fischerseiten| Follow on Facebook
 
Gehe zu: Home »

Aktuelles

LFI-Jahresbericht 2017 Otter-Management wird gefordert Genetische Untersuchungen Fischotter Krnten Hitzige Debatte um Fischotter Zelten beim Fischen Fischer endlich im Trockenen IN MEMORIAM Hans Roth Vielfltige Welt unter Wasser Otter kosten viel LFI-Jahrebericht 2016 Fischer auf der Freizeitmesse 2017 Zu viele Otter Der Fischotter in Krnten Fischotterproblematik Aktuelles Fischotter-Monitoring Petition der Krntner Fischer und Fischerinnen Millionenschaden durch Otter Otter Klagsflut rollt an Klagen wegen Otter Der Fischotter in Krnten - Mag. Thomas Friedl Problem Fischotter Schden durch Fischotter In Memoriam Werner Raup Fischer-Petition Polizeinymphe Jugend-Fischercamps 2016 Online-Fischerkarten Zeltverbot Alarm um leere Fischwasser Fisch und Wasser Stippvisite - Krntner Nasen Girlie Power" im JFC Petrijnger des Sdens Erlaubnis fr Fischerzelte Wirbel um Fischerzelte Fischer fordern Entschdigungen Fischotter Bejagung Kampf gegen die Fischotter Gnadenfrist fr Fischotter Parte Christian Rauter Fischotter als Prdatoren Kormoran Fischfeind LFI-Jahresbericht 2015 Der Huchen LFI-Jahresbericht 2014 Cypriniden Klimawandel Fische und Meeresfrchte Ein Einkaufsratgeber Die Nase Der Sterlet Fachmesse WEIDWERK&FISCHWEID LFI-jahresbericht 2013 Messesplitter 2014 Fliegenbindewettbewerb Fischweid 2014 "Endemit" im Gailtal LFI-Jahresbericht 2012 Kein Geld fr Fischer Weidwerk & Fischweid 2012 LFI-Jahresbericht 2011 Fliegenfischerveteran Buchprsentation Flsse voller Leben LFI-Jahresbericht 2009 Jugenfischercamp 2009/2 Jugendfischercamp 2009/1 Rote Liste
Fisch

Krntens Fischotter darf erstmals wieder bejagt werden

Bestand der Urforelle ist gefhrdet

Fischotter

Fischotter sollen betubt, gefangen und in anderen Gebieten angesiedelt werden.
Krnten. In den 1950-er Jahren war der Fischotter in Krnten fast zur Gnze ausgestorben, heute leben in allen Landesteilen wieder vermutlich 186 Tiere. Der Fischotter ist EU-weit geschtzt und ganzjhrig geschont, darf also nicht gejagt werden. Doch Krnten macht jetzt eine Ausnahme, denn der Fischbestand in einigen Krntner Flssen sinkt rapid.
Fischbestand. Im Oberen Grschitztal bedroht der Fischotter sogar die wilden Ur-Forellen, so Landesrat Gerhard Kfer (TS). Schadensmeldungen haben sich im Jahr 2014 drastisch erhht. Der Fischrckgang betrgt hier bereits 80 Prozent.
Bejagung. Jetzt erlaubt das Land via Bescheid die Jagd auf drei Fischotter im Grschitztal. Wenn es nachgewiesen wird, dass wir hherwertiges Gut schtzen knnen es geht um einen der letzten Urbestnde in ganz Europa -, so darf man zum Schutz dieser Ur-Forelle die Bejagung vornehmen, so LR Christian Ragger (FP). Dabei sollte in erster Linie versucht werden, die Tiere zu betuben und einzufangen.
Ansiedelung. Aus dem Ausland wurde bereits reges Interesse am Krntner Fischotter bekundet. Es gibt mittlerweile etliche Anfragen aus Bayern und aus den Abruzzen, dass man gefangene Fischotter dorthin exportieren knnte. Die Naturschtzer in diesen Gebieten wollen den Fischotter im Sinne der Artenvielfalt dort wieder ansiedeln.
(STERREICH v. 04. 06. 2015)




















Visits Today: 171 | Total Visits: 2275038 | Page Hits: 1787 | Visited Pages: 1 | Total Page Hits: 2475363 | HTML5 | CSS | CMSdol