Kontakt| Neues| Sitemap| Fischerseiten| Follow on Facebook
 
Gehe zu: Home »

Aktuelles

Zelten beim Fischen Fischer endlich im Trockenen IN MEMORIAM Hans Roth Vielfältige Welt unter Wasser Otter kosten viel LFI-Jahrebericht 2016 Fischer auf der Freizeitmesse 2017 Zu viele Otter Der Fischotter in Kärnten Fischotterproblematik Aktuelles Fischotter-Monitoring Petition der Kärntner Fischer und Fischerinnen Millionenschaden durch Otter Otter Klagsflut rollt an Klagen wegen Otter Der Fischotter in Kärnten - Mag. Thomas Friedl Fischotter in Kärnten - A. Kranz & L. Polednik Problem Fischotter Schäden durch Fischotter In Memoriam Werner Raup Fischer-Petition Polizeinymphe Jugend-Fischercamps 2016 Online-Fischerkarten Zeltverbot Alarm um leere Fischwasser Fisch und Wasser Stippvisite - Kärntner Nasen Girlie Power" im JFC Petrijünger des Südens Erlaubnis für Fischerzelte Wirbel um Fischerzelte Fischer fordern Entschädigungen Fischotter Bejagung Kampf gegen die Fischotter Gnadenfrist für Fischotter Parte Christian Rauter Fischotter als Prädatoren Kormoran Fischfeind LFI-Jahresbericht 2015 Der Huchen LFI-Jahresbericht 2014 Cypriniden Klimawandel Fische und Meeresfrüchte – Ein Einkaufsratgeber Die Nase Der Sterlet Fachmesse WEIDWERK&FISCHWEID LFI-jahresbericht 2013 Messesplitter 2014 Fliegenbindewettbewerb Fischweid 2014 "Endemit" im Gailtal LFI-Jahresbericht 2012 Kein Geld für Fischer Weidwerk & Fischweid 2012 LFI-Jahresbericht 2011 Fliegenfischerveteran Buchpräsentation Flüsse voller Leben LFI-Jahresbericht 2009 Jugenfischercamp 2009/2 Jugendfischercamp 2009/1 Rote Liste
Fisch

ÖKF

Aktionstag: Flüsse voller LebenNationalfeiertag 26.10.2010

Aktionstag „Flüsse voller Leben“

"Wasser ist Leben" - "Wasserkraft ist nicht naturfreundlich!"

Diese Tatsachen dringen viel zu wenig in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Wasserkraftwerke bedeuten schwerwiegende Eingriffe in die Natur – Flusslandschaften sind aber nicht erneuerbar!

Vor über einem Jahr haben sich – erstmals in Österreich – Naturschutzorganisationen - wie WWF, Alpenverein Edelweiss, Naturfreunde, Naturschutzbund, ÖFV, kajak.at und das ÖKF – zusammengeschlossen, um GEMEINSAM für den Erhalt von Österreichs Flüssen und Bächen einzutreten. Unsere Flüsse sind massiv bedroht, denn die Wasserkraft plant über 60 große und mittlere und hunderte Kleinwasserkraftwerke an Österreichs Gewässern.

Deshalb hat die Plattform „Flüsse voller Leben“ den Nationalfeiertag zum „Tag der Flüsse“ ausgerufen! Mit einer „Leistungsschau der Tiere“ wurden die Wichtigkeit und der Reichtum intakter Gewässer aufgezeigt. Wir sind grundsätzlich nicht gegen Wasserkraft, allerdings muss es klare Regeln geben, wo Ausbaupläne möglichst naturverträglich realisiert werden können.

Bei einer Privataudienz haben wir die Gelegenheit genützt, Bundespräsident Heinz Fischer auf die Sorgen und Nöte von Österreichs Flüssen aufmerksam zu machen. In herzlicher Atmosphäre konnten wir ihn mit anschaulichen Bildern verdeutlichen, wie intakte Flusslandschaften durch Energieversorger zerstört werden. Der Bundespräsident, ein Naturliebhaber und leidenschaftlicher Wanderer, zeigte Verständnis und betonte wie wichtig die Natur für das Allgemeinwohl ist.

Audienz beim Bundespräsidenten

© Vorauer/WWF
Bildtitel: von rechts:
Pfaller (ÖKF), Ehrenpaar (Naturschutzbund), Feldhammer (kajak.at), Ökcher (NÖ LFV), BP Heinz Fischer, Hrbek (Naturfreunde, Walder (WWF), Trumpes (ÖKF), Litschauer (WWF), Hinterhofer (ÖFV) sowie Marie Ehrenpaar, die dem BP das Huchenfoto überreichte.

Das alles ist aber noch lange nicht genug!
Wie geht’s nun weiter?

Eine Wanderausstellung und ein Symposium zum Thema „Wasserkraft und Flusschutz“ sollen dem Meinungsaustausch und Interessensausgleich dienen.

So werden wir weiterhin an den Zielen der Plattform arbeiten und zum Schutz unserer Bäche, Flüsse und Aulandschaften eintreten:

Sulm/Stmk
Sulm/Stmk., © Werner Pommer/FV Leibnitz

Kein bedingungsloser Ausbau der Wasserkraft! Die artenreiche Vielfalt unserer Gewässer muss als Naturerlebnis für uns und unsere Kinder geschützt werden!

Rückfragehinweis:
Helmut Belanyecz (Präsident)
Sonja Behr (Geschäftsführerin)
Telefon: 0043 1 869 53 00
Mail: sonja.behr@oekf.at

Visits Today: 157 | Total Visits: 2156060 | Page Hits: 17851 | Visited Pages: 1 | Total Page Hits: 2182357 | HTML5 | CSS | CMSdol